Umwelt/Klima>Mobilität

button-4927935_1280 (Lithium-Begehrlichkeiten machen auch vor dem Rheintal nicht halt)
  • Quelle: pixabay.com
02.04.2021 – 12:54 Uhr (zuletzt bearbeitet: 02.04.2021 – 14:36 Uhr)

Lithium-Begehrlichkeiten machen auch vor dem Rheintal nicht halt

Bericht im Handelsblatt am 26.03.2021. Elektromobilität hat ernst zu nehmende Kehrseiten für die Umwelt

Elektromobilität:

Unter dem Rhein liegt Europas größtes Lithium-Vorkommen

Von: Kathrin Witsch

Ein Start-up aus Karlsruhe will den kostbaren Rohstoff aus dem Wasser unter der Erde fördern und Europa mit Lithium beliefern. Die Hürden sind hoch. 

Düsseldorf – Tief unter der Erde, im Südwesten Deutschlands, verbirgt sich ein Schatz. Kein Gold, keine Edelsteine: Im sogenannten Oberrheingraben, einer 300 Kilometer langen und bis zu 40 Kilometer breiten Tiefebene zwischen Frankfurt und Basel, liegt Europas größte Lithium-Quelle.

Die Kehrseite des unaufhaltsamen Umstiegs auf Batterie- betriebene Fahrzeuge beginnt jetzt auch in Deutschland Lust auf riesige Gewinne zu befeuern. Man darf gespannt sein, ob die Politik es zulassen wird, dass das Rheintal am Ende der Atacama-Wüste ähneln könnte.

Den ganzen Bericht lesen Sie hier.
HP


Sie können uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag senden