Frauen Union

lb1-fu (Persönlichkeitsrechte/Schutz für Frauen stärken und Straftaten stärker ahnden)
11.01.2016 – 17:04 Uhr (zuletzt bearbeitet: 10.09.2016 – 16:58 Uhr)

Persönlichkeitsrechte/Schutz für Frauen stärken und Straftaten stärker ahnden

Pressemitteilung Frauen-Union der CDU NRW.

Pressesprecherin Silvia Gränzdörffer-Bucher.

Düsseldorf, 11. Januar 2016.

Persönlichkeitsrecht gilt uneingeschränkt – Schutz für Frauen stärken und Straftaten stärker ahnden.

Die Landesvorsitzende der Frauen Union NRW, Ingrid Fischbach MdB, wehrt sich
gegen Forderungen an Frauen, ihr Verhalten nach den Übergriffen in der
Silvesternacht zu ändern, um sich gegen sexuelle Gewalt zu schützen.

„Das Persönlichkeitsrecht für Frauen in unserem Land gilt uneingeschränkt. Ein
Zurückweichen aus falsch verstandener Toleranz kann es nicht geben. Frauen
müssen in unserem Land überall sicher sein. Sexualdelikte sind keine
Kavaliersdelikte.


Gesamter Text / PDF