Umwelt/Klima>Artenschutz

nature-3481966_1280 (Nach wie vor aktuell: das Sterben der Insekten) Quelle: pixabay.com
07.08.2019 – 10:35 Uhr (zuletzt bearbeitet: 07.08.2019 – 10:56 Uhr)

Nach wie vor aktuell: das Sterben der Insekten

Bericht auf t-online:

Insektensterben bedroht die Menschheit

Das Sterben der Insekten: Es könnte das gesamte Ökosystem der Erde und damit auch die Menschheit auslöschen. Davor warnen Forscher in einer Studie. Sie nennen auch einen Zeitrahmen.

Es ist eine Katastrophe von unglaublichem Ausmaß. Man kann sie nicht hören und auch nicht sehen. Und doch findet sie direkt vor unseren Augen statt. Fast die Hälfte der Insekten weltweit ist im schnellen Schwinden begriffen – ein „katastrophaler Einbruch der natürlichen Ökosysteme“. Das schreiben Wissenschaftler in einer neuen Studie.

Bei mehr als 40 Prozent der Insektenarten nehme die Zahl der Tiere ab, ein weiteres Drittel der Arten sei gefährdet, heißt es in dem Beitrag, der in der kommenden Ausgabe der Fachzeitschrift „Biological Conservation“ erscheint. Das Artensterben geschehe bei Insekten acht mal so schnell wie bei Säugetieren, Vögeln oder Reptilien.

Den gesamten Bericht lesen Sie hier.

Video: Bienen – warum sterben sie?
HP


Sie können uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag senden