News Überregional

btw21-1 (Wahlen 2021 und das V-Wort)
  • Quelle: pixabay.com
02.05.2021 – 13:02 Uhr (zuletzt bearbeitet: 04.05.2021 – 13:47 Uhr)

Wahlen 2021 und das V-Wort

t-online.de liefert einen lesenswerten Artikel über die Grünen:

Ein Trauma und seine Folgen

Die Panik der Grünen vor dem V-Wort

von Johannes Bebermeier

Die Grünen haben einen Lauf. Doch bisher folgten auf tolle Umfragen oft bescheidene Wahlergebnisse. Die Partei kämpft deshalb gegen ihr größtes Trauma. Und löscht dabei auch Feuer, die noch gar nicht brennen.  

ein Kommentar:
Gemeint ist das Wort VERBOT in Erinnerung an 2013, wo der Ruf nach einem „Veggie-Day“ erheblichen Einfluss auf das Wahlergebnis hatten. CDU/CSU, aber auch die SPD machen es Bündnis 90/Die Grünen und ihrer Kandidatin für das Kanzleramt durch einige Entscheidungen zuletzt leicht, in Umfragen zu glänzen. Bleibt zu hoffen, dass auf dem Wege zum September-Termin bei allen, die zum Grünen-Hype beigetragen haben, intensiveres Nachdenken einsetzt und hinter dem V auch das Wort (V)erantwortung und den damit verbunden Fragen nach langfristig zuverlässigem Handeln (wieder) entdeckt werden.

Die Themen unserer Zeit sind zu ernst, um sie auf „populäres Andersmachen“ und „Verbote“ zu reduzieren.

Den gesamten Bericht lesen Sie hier.
HP


Sie können uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag senden