Kurz-Info allgemein

dstgembund (Studie des DStGB belegt: Vertrauen in Politik scheint gefährdet) Quelle: DStGB
24.01.2019 – 07:27 Uhr (zuletzt bearbeitet: 25.01.2019 – 11:26 Uhr)

Studie des DStGB belegt: Vertrauen in Politik scheint gefährdet

Für mehr Sachlichkeit –
gegen Empör- & Betroffenheitspolitik

Heute erreicht unseren Bürgermeister Norbert Büscher ein Statement von Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, das nachdenklich machen muss. Wohin führt unser Weg und was muss unbedingt im Umgang miteinander geändert werden, um die Gesellschaft langfristig nicht zu gefährden?

Es scheint so, als dass Erlernen menschlichen Verhaltens mit dem rasanten technischen Fortschritt des  Digitalzeitalters nicht mehr Schritt hält. Wie sonst ist es möglich, dass soganannte „Soziale“ Netzwerke natürliche Hemmschwellen derart reduzieren, dass Hass, Wut, Mobbing und auch Datenmanipulation die Oberhand zu gewinnen scheinen und in Extremfällen sogar Demokratie in vielen Staaten in Bedrängnis bringt?

Und ist Stimmenzulauf zu rechtsextremen Parteien hier logische Konsequenz oder nur die Spitze des Eisbergs?

Ein lesenswerter Beitrag, siehe Anhang.
H Petri

 


Anhang


Sie können uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag senden