Lokalberichte CDU-Much

construction-2814431_1280-1 (NRW-Gelder für Straßenerhalt) Quelle: pixabay.com (Symbolbild)
06.04.2019 – 07:43 Uhr

NRW-Gelder für Straßenerhalt

Ausschnitt aus Pressemitteilung B Franken, MdL:

Heute erreicht uns diese Nachricht unseres Landtagsabgeordneten:

Geld für den Landesstraßenerhalt in Hennef, Eitorf und Much

Im Haushalt 2019 sind alleine für den Erhalt unserer Landesstraßen 175 Millionen Euro vorgesehen. Zu der von Verkehrsminister Hendrik Wüst bekannt gemachten Verteilung dieser Mittel erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Franken: 

„Die NRW-Koalition wird auch weiterhin verstärkt in den Erhalt von Landesstraßen investieren. Dies bedeutet gute Nachrichten für unsere Heimat, denn für Hennef, Eitorf und Much stehen insgesamt 2.100.000 Euro zur Verfügung.

 ….

 Weiterhin sind auf der L312 in Much/Birken Entwässerungssanierungen geplant

 Wir holen weiterhin mit Hochdruck die Versäumnisse von Rot-Grün auf. Viel zu lange hatten SPD und Grüne das Verkehrsnetz in Nordrhein-Westfalen auf Verschleiß gefahren.

 Wir wollen den Substanzverzehr stoppen und investieren daher in diesem Jahr verstärkt in dauerhafte Verbesserung des Landesstraßennetzes. Landesstraßen sind wichtige Verbindungen, gerade im ländlichen Raum.“

 Hintergrund:

 Das NRW-Verkehrsministerium hatte kürzlich das Landesstraßenerhaltungsprogramm veröffentlicht. Darin sind 175 Millionen Euro für den Landesstraßenerhalt vorgesehen. Das sind 47,5 Millionen Euro mehr als im letzten Haushalt unter Rot Grün und entspricht einem Zuwachs von 37 Prozent. Die Mittel für den Erhalt sollen auch in den kommenden Jahren weiter ansteigen und noch in dieser Legislaturperiode auf über 200 Millionen Euro jährlich erhöht werden.

Bürgermeister Büscher hat im Jahresgespräch mit dem Landesbetrieb Straßen NRW vor einigen Wochen auch die dringende Sanierung der L 360 von der Gemeindegrenze Overath über Eckhausen nach Bövingen angesprochen. Selbst kleine Schritte sind wichtig für den Gemeindebereich. Wir werden weiterhin alle Schritte – auch die seit vielen Jahren geforderten und extrem wichtigen Vorhaben wie eine Ortsumgehung – intensiv verfolgen und darüber berichten.

NK/DS/HP


Anhang


Sie können uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag senden