Kurz-Info

415849_original_r_b_by_dieter-schuetz_pixelio-de (Gewalt gegen Grundschullehrer nimmt zu) Quelle: Dieter Schütz_pixelio.de
04.05.2018 – 08:48 Uhr (zuletzt bearbeitet: 23.07.2018 – 08:29 Uhr)

Gewalt gegen Grundschullehrer nimmt zu

Körperliche Gewalt gegen Lehrer an jeder dritten Grundschule in Deutschland

Es sind Zahlen, die nachdenklich stimmen: An etwa jeder dritten Grundschule in Deutschland sind Lehrkräfte in den vergangenen fünf Jahren körperlich angegriffen worden.
Dies berichten die Schulleitungen laut einer in Berlin vorgestellten Umfrage des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE). Über alle Schulformen hinweg berichtete rund jede vierte Schulleitung von Fällen körperlicher Gewalt gegen Lehrkräfte. Beschimpfungen, Bedrohungen und Beleidigungen waren an Haupt-, Real- und Gesamtschulen am häufigsten (59 Prozent), gefolgt von Grundschulen (46 Prozent) und Gymnasien (33 Prozent).

Lehrer an einem Viertel aller Schulen körperlich angegriffen

Fast die Hälfte der Schulleitungen (48 Prozent) gab an, dass es an ihrer Schule in den vergangenen fünf Jahren Fälle von „psychischer Gewalt“ gab – also Fälle, bei denen Lehrkräfte beschimpft, bedroht, beleidigt, gemobbt oder belästigt wurden. Fälle von Mobbing, Diffamierung und Belästigung über das Internet gab es laut Studie an jeder fünften Schule. Ein Viertel der Befragten (26 Prozent) berichtete sogar, dass Lehrer körperlich angegriffen wurden.

Den gesamten Bericht lesen Sie hier.
Kommentar: das Ergebnis der Studie mag in ländlichen Bereichen (z.B. für Rhein-Sieg) weniger zutreffend sein, ist im Ganzen jedoch schockierend!
HP