Much Intim

lb-rsa (Ehrenamt im Bürgerbus: BM Norbert Büscher)
19.07.2016 – 11:25 Uhr (zuletzt bearbeitet: 10.03.2017 – 13:09 Uhr)

Ehrenamt im Bürgerbus: BM Norbert Büscher

Vor Feierabend noch eine Tour im Bürgerbus
SONDERSCHICHT
Bürgermeister Norbert Büscher ist einer der ehrenamtlichen Fahrer

VON RALF ROHRMOSER-VON GLASOW

Much. Freitagmittag, 12.30 Uhr. Das Rathaus ist geschlossen, der Bürgermeister geht ins Wochen-ende. Doch vorher fährt Norbert Büscher noch eine Schicht Bürgerbus. Das macht er regelmäßig, aber nur am Freitagnachmittag. Denn er will sein Amt klar trennen von diesem Ehrenamt. Im Mai 2015 wurde das neue Fahrzeug offiziell vorgestellt. Nach 350 000 Kilometern hatte der Vorgänger schlapp gemacht. Mit einem Landeszuschuss konnte ein neuer Sprinter gekauft werden.

Natürlich war der Bürgermeister bei diesem Termin dabei. Und Fahrdienstleiter Rudi Wirges sprach ihn an, ob er nicht auch mal ein Ründchen drehen wollte. Natürlich wollte er und stellte sich gar nicht so dumm an. Wirges lockte ihn in den Pool der etwa 40 Fahrer, die die vielen Linien täglich bedienen. Büscher machte seinen Personenbeförderungsschein und die notwendigen Schulungen, schon war er dabei. „Der Bürger hat mich bis zum Jahr 2020 gewählt. Was dann passiert, weiß ich nicht. Aber ich könnte ja Taxi fahren“, sagt er.

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link:


Gesamter Text / PDF