Nachrichten CDU-Much

helmut2019-3 (Abschied von Helmut Söntgerath)
08.01.2019 – 15:12 Uhr (zuletzt bearbeitet: 10.01.2019 – 07:40 Uhr)

Abschied von Helmut Söntgerath

Heute erreicht uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied und Träger des Bundesverdienstkreuzes, Helmut Söntgerath, am 07. Januar 2019 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Mit ihm verlieren wir nicht nur einen guten und treuen Freund, sondern eine Persönlichkeit, der die CDU-Much sehr viel zu verdanken hat. So war er zunächst Vorsitzender der neu gegründeten Jungen Union, ab 1969 über 16 Jahre Vorsitzender der CDU, von 1970 bis 1998, also insgesamt 28 Jahre Vorsitzender der Ratsfraktion, 13 Jahre Vorsitzender der CDU des Rhein-Sieg-Kreises, 4 Jahre Vorsitzender des Förderkreises Kultur, Gründer des Verkehrsvereins Much und Mitbegründer der Partnerschaft mit Doullens in Nordfrankreich.

Helmut Söntgerath wirkte in allen Ämtern ausgleichend und integrierend, da er es wie kaum jemand sonst vermochte, das Menschliche immer in den Vordergrund zu stellen. So verstand er auch seinen Beruf als Vorsitzender Richter am Landgericht Köln. Seine Leidenschaft aber galt der Musik, mit welcher er immer wieder große Freude bereitete.

Viele Menschen in Much – allen voran seine Weggefährten aus der CDU-Much – sowie alle, für die er mit Leidenschaft ehrenamtlich musizierte – werden die Erinnerung an ihn in ihrem Herzen tragen.

Mit Helmut Söntgerath verlässt uns erneut ein „großer Mucher“ der eine Lücke hinterlässt, die kaum zu schließen sein wird.

Wir sagen „lebe wohl, Helmut“ und hab Dank für alles! Wir werden Dich nicht vergessen und Dir ein gebührendes Andenken bewahren.

CDU-Much

für den Vorstand                                                     für die Fraktion
Notburga Kunert                                                      Peter Steimel

 

 


Anhang


Sie können uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag senden